DrahtDas Umweltschutz- und Beschäftigungsprojekt O.M.A. der AWO Service GmbH besteht seit 1985.

In Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Stadt Neumünster werden Küchen- und Gartenabfälle aus der Getrenntsammlung oder Material, das von Gartenbesitzern auf der Kompostieranlage angeliefert wird, zu Kompost, Schreddermaterial und Brennholz verarbeitet. Die gute Qualität des Kompostes ist ab 1992 regelmäßig mit dem Gütezeichen Kompost ausgezeichnet worden.

In den Außenanlagen und in den Gewächshäusern wird ein großes Sortiment an Stauden, Blumen, Gemüsepflanzen und Ziersträuchern vorgehalten. Mit Anwendungsbeispielen in der Pflanzenaufzucht, dem Anlegen von Beeten und Gärten, Knickpflanzungen und Rasenanlagen wird den Bürgern der Stadt das Kreislaufwirtschaftsgesetz nahegebracht. Alle Aktivitäten dienen der Akzeptanz der erzeugten Produkte und des Verwertungsprinzips Kompost.


Der Tätigkeitsbereich im Bereich Stadtökologie ist vielfältig und umfangreich. So werden im Auftrag des Umweltamtes Naturschutzarbeiten im Dosenmoor, auf städtischen Brachflächen, im Forst und in städtischen Biotopen durchgeführt.

Die Kompostieranlage Einfeld ist derzeit für Anlieferungen von Grünabfall und für Abholungen von Kompost und Mutterboden von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Samstags ist von 8:00 Uhr - 12:00 Uhr geöffnet.


Hier geht zu Informationen aus dem Stadtteil Einfeld und zu unserem Kooperationspartner, dem Jobcenter Neumünster.

   

 

Kontaktadresse:

Organische Müllabfuhr
Kreuzkamp 90
24536 Neumünster

Tel.: 04321 520722
Fax: 04321 520731



Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
9.00 Uhr - 15:00 Uhr
 
Samstag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.